Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 12.11.2019

1 Termin gefunden

ICS Export
14:00 Uhr Datum: 12.11.2019

Landtagspräsidentin Brakebusch hält Festrede zum Feierlichen Appell anlässlich der Vereidigung und Gelöbnis der Rekrutinnen und Rekruten des 11. und 12. Sanitätsregiments Weißenfels

06632 Freyburg, Hinterm Schlag, Schützenplatz Freyburg

Plenarsitzung

Ausstellungssaison im Landtag eröffnet

Der Landtag von Sachsen-Anhalt präsentiert zu Beginn seiner 7. Wahlperiode gleich zwei Ausstellungen, die an Wochentagen jeweils zwischen 8 und 18 Uhr kostenfrei besucht werden können. Die Hallenser Künstlerin Asja König zeigt seit dem 18. April Malarbeiten, während die Evangelische Stiftung Neinstedt seit dem 19. April den Alltag von Menschen mit Behinderung in den Einrichtungen dokumentiert.

Ausschnitt aus dem Bild "Metamorphosen" von Asja König
Ein Ausschnitt aus dem Bild mit dem Titel Metamorphosen von Asja König. Foto: privat

Asja König und das Vogelherz

Asja König ist Absolventin der Hochschule für Kunst und Design in Halle (Saale) und seit November 2009 als freischaffende Malerin und Grafikerin dort tätig. Die Künstlerin arbeitet bevorzugt mit Acryl auf Leinwand oder Papier. Der Wandel des Lebens in seiner Facettenvielfalt und Gegensätzlichkeit, Unvereinbarkeit und Harmonie, rational und irrational, fassbar und unfassbar zugleich, findet in ihren Werken seinen Ausdruck.

Leise Töne, die von Schönheit und Liebe künden, stehen gleichwertig neben denen, die Trauer und Sehnsucht betonen. Ihre Bilder sind von kraftvoller Farbgebung und Symbolik, machen nachdenklich, sie gehen dem Betrachter „unter die Haut“. Königs Bilder werden bis zum 31. Mai gezeigt.

Mehr zu sehen und zu lesen gibt es auf: www.asja-koenig.com

Menschen sitzen am Tisch und formen einen Teig, andere Menschen schauen zu.
Arbeit in den Neinstedter Anstalten; hier ein Fortbildungslehrgang für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Foto: privat

Auf dem Weg ist das Leben 

Die Ausstellung gibt Einblick in die Arbeit der Evangelischen Stiftung Neinstedt. Im Mittelpunkt stehen die hier lebenden Menschen mit ihren Behinderungen, ihrer Kreativität und ihren Entfaltungsmöglichkeiten. Den Ausgangspunkt der Ausstellung bilden historische Archivaufnahmen aus dem Zeitraum zwischen 1900 und 1970. Diese werden ergänzt durch aktuelle Aufnahmen aus dem Alltagsleben der Bewohner.

So entstand eine lebendige Darstellung der Veränderung und dessen, was das Zusammenleben auf den Nathusius-Höfen heute ausmacht. Anhand von Themen wie Freizeit, Musik und Bildung wird dem Betrachter vor Augen geführt, wie viel Wert auf die Entfaltung des Potenzials eines jeden Einzelnen gelegt wird und wie er dadurch ein wertvoller Teil der Gemeinschaft wird. Der Wert und die Würde jedes Einzelnen finden hier ihren Ausgangspunkt. Die Ausstellung ist bis zum 31. Mai zu sehen.

Weitere Informationen zur Stiftung gibt es hier: www.neinstedter-anstalten.de