Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Samstag, 23.03.2019

0 Termine gefunden

Plenarsitzung

Ausstellungen

Regelmäßig präsentiert der Landtag von Sachsen-Anhalt in seinem Parlamentsgebäude verschiedene Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern sowie Vereinen und anderen Institutionen. Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr können die Ausstellungen im Parlamentsgebäude am Domplatz besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die angegebenen Ausstellungstermine können sich im Einzelfall noch verschieben. Es wird empfohlen, sich über die Internetseite des Landtags aktuell zu informieren.

„The Stuff Of Life – Der Stoff des Lebens“

5. März bis 10. Mai 2019

Die Fotoausstellung „The Stuff Of Life – Der Stoff des Lebens“ zeigt Bilder von Ingrid Botschen und Michael Craig Palmer, die sich 2015 auf eine architektonische Spurensuche nach Tel Aviv begeben haben, um sich mit der weltweit größten Ansammlung von Häusern im Bauhausstil zu beschäftigen. Viele Bauhauskünstler waren in den 1930er Jahren vor den Nazis geflohen, fanden in Israel eine neue Heimat und verwirklichten dort den Bauhausstil. Die Fotoausstellung bietet nicht nur einen Überblick über die Bauwerke, sondern die Betrachter  erfahren auch viele Details über die Migrationsgeschichte der Menschen und Materialien hinter den Bauwerken. Die Ausstellung wird am 5. März 2019 um 16 Uhr im Landtag von Sachsen-Anhalt eröffnet.

Noch heute weisen in Gebäuden von Tel Aviv Fliesen und Vertäfelungen auf jüdische Emigranten aus Deutschland hin. Denn ab 1933, war ihnen nicht mehr gestattet, Devisen mit ins Exil zu nehmen. Daher entschieden sich einige für Materialen. Foto: © 2016 by Michael Craig Palmer and Ingrid Botschen

Multimedia-Ausstellung „Würde.Selbst.Wählen“

23. Mai bis 4. Juli 2019

Die multimediale Ausstellung proträtiert 28 Frauen aus dem Burgenlandkreis und zeigt mit Hilfe von Texten und Videoinstallationen wie sie über Menschenwürde, Selbstbestimmung und Frauenrecht denken. Ungewöhnlich ist die Art, wie die Fotos entstanden sind. Die Berliner Fotografin Sabine Felber unterhielt sich zunächst vor der Kamera – teils mehrere Stunden – mit den Frauen. Das Foto machten die 28 Frauen dann aber selbst – per Fernauslöser. Anlass für die Ausstellung, die im vergangenen Jahr in Weißenfels Premiere feierte, ist die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland vor 100 Jahren.

„Würde.Selbst.Wählen“ ist ein multimediales Ausstellungsprojekt der Fotografin Sabine Felber in Zusammenarbeit mit dem Konrad-Martin-Haus Bad Kösen. Foto: Aussteller


Sollten Sie Fragen zu einer der Ausstellungen haben oder daran interessiert sein, Ihre eigene Ausstellung im Landtag zu präsentieren, dann steht Ihnen für weitere Auskünfte Heike Haller (Tel. 0391/560-1258) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.