Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Samstag, 25.05.2019

1 Termin gefunden

ICS Export
11:00 Uhr Datum: 25.05.2019

Feierstunde anlässlich des Jubiläums "70 Jahre Grundgesetz"

Teilnahme der Landtagspräsidentin auf Einladung des Präsidenten des Sächsischen Landtags und des Direktors der Sächischen Landeszentrale für politische Bildung
Plenarsaal des Sächsischen Landtags, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden

Plenarsitzung

Ausstellungen

Regelmäßig präsentiert der Landtag von Sachsen-Anhalt in seinem Parlamentsgebäude verschiedene Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern sowie Vereinen und anderen Institutionen. Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr können die Ausstellungen im Parlamentsgebäude am Domplatz besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die angegebenen Ausstellungstermine können sich im Einzelfall noch verschieben. Es wird empfohlen, sich über die Internetseite des Landtags aktuell zu informieren.

Multimedia-Ausstellung „Würde.Selbst.Wählen“

20. Mai bis 28. Juni 2019

Die multimediale Ausstellung proträtiert 28 Frauen aus dem Burgenlandkreis und zeigt mit Hilfe von Texten und Videoinstallationen wie sie über Menschenwürde, Selbstbestimmung und Frauenrecht denken. Ungewöhnlich ist die Art, wie die Fotos entstanden sind. Die Berliner Fotografin Sabine Felber unterhielt sich zunächst vor der Kamera – teils mehrere Stunden – mit den Frauen. Das Foto machten die 28 Frauen dann aber selbst – per Fernauslöser. Anlass für die Ausstellung, die im vergangenen Jahr in Weißenfels Premiere feierte, ist die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland vor 100 Jahren.

„Würde.Selbst.Wählen“ ist ein multimediales Ausstellungsprojekt der Fotografin Sabine Felber in Zusammenarbeit mit dem Konrad-Martin-Haus Bad Kösen. Foto: Aussteller


Sollten Sie Fragen zu einer der Ausstellungen haben oder daran interessiert sein, Ihre eigene Ausstellung im Landtag zu präsentieren, dann steht Ihnen für weitere Auskünfte Heike Haller (Tel. 0391/560-1258) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.