Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Plenarsitzung

Transkript

Dr. Verena Späthe (SPD):

Herr Präsident! Meine Damen und Herren Abgeordnete! Wie wir eben hörten, möchte die AfD gern das Bildungsprogramm „Bildung: elementar“ in unseren Kitas einer eingehenden Prüfung unterziehen und es neu ausrichten. Denn in Ihrem Antrag unterstellen Sie, das Programm „Bildung: elementar“ sei nur Selbstverwirklichung der Kinder. Sie fordern umfassende allgemeingültige Lehrpläne für das Vorschulalter.

Mit Ihrem Antrag und noch mehr mit Ihrer Rede machen Sie deutlich, welche Art und Weise von Bildung Sie wollen, eine autoritäre.

(André Poggenburg, AfD: Eine zielführende!)

Kinder dürfen und sollen bei Ihnen nicht sie selbst sein, sondern sie sollen von einer erwachsenen, wie es bei Ihnen heißt, Führung durch Autorität angeleitet werden und deren Anweisungen und Befehlen gehorchen. Die Wünsche und Bedürfnisse von Kindern spielen bei Ihnen keine Rolle. Denn Sie denken bei der Erziehung von sich aus und eben nicht vom Kind aus.

Kinder haben ein Recht auf ihre Person, auf Mitbestimmung, auf Teilhabe und eine ihren Bedürfnissen entsprechende Erziehung und Bildung. Frühkindliche Bildung ist für alle Kinder die Grundlage der Erziehung zu mündigen, selbstbewussten und reflektierenden Bürgerinnen und Bürgern, die eben nicht nur sich selbst, sondern auch andere achten und respektieren.

Es heißt im Bildungsprogramm „Bildung: elementar“ - es ist schon zitiert worden -: Kinder werden nicht gebildet, sie bilden sich selbst. Das heißt, Weiterbildungsprozesse sind individuell und nicht vorhersehbar. Kinder verarbeiten Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie in solchen Beziehungen gewonnen haben, auf ihre eigene Art. So greifen individuelle und gemeinsame Bildungsprozesse so ineinander, regen sich gegenseitig an und sind nicht unabhängig voneinander zu denken.

Und ja, für und während dieser Bildungsprozesse brauchen die Kinder selbstverständlich Anleitung und Führung der pädagogischen Mitarbeiter in den Kitas, aber eben auch ihrer Eltern.

Herr Tillschneider, die Art der Erziehung, die Sie wollen, hatten wir in der deutschen Geschichte schon mehrfach, eine autoritäre Erziehung zu blindem Gehorsam. Wohin dieser führt, das wissen wir nur zu genau. Und wir lehnen dies nicht nur ab, sondern wir werden es nicht zulassen,

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE)

dass solche Ansichten und Ansätze auch nur in die Nähe unserer Kinder kommen.

(Beifall bei der SPD, bei der LINKEN und bei den GRÜNEN)

Lassen Sie mich schließen mit einem Zitat von Kant, der auf die Frage, was ist Aufklärung, wie folgt antwortete:

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. […] Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Und dem habe ich nichts hinzuzufügen. - Danke.

(Beifall bei der SPD, bei der LINKEN und bei den GRÜNEN)