Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Montag, 17.06.2019

1 Termin gefunden

ICS Export
17:00 Uhr Datum: 17.06.2019

Teilnahme von Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch an der Galaveranstaltung "Kulinarisches Sachsen-Anhalt 2019" - Verleihung des "Kulinarischen Sterns 2019"

39104 Magdeburg, Hegelstraße 42, Palais am Fürstenwall

Plenarsitzung

Transkript

Frage 6
Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern


Sie haben das Wort. Bitte schön.


Christina Buchheim (DIE LINKE):

Sehr geehrte Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Die Landesregierung kündigte auf der im Mai durchgeführten Expertenrunde zum KiFöG an, demnächst ein Arbeitsgruppentreffen zum Thema Erzieherinnenausbildung durchzuführen.

Ich frage die Landesregierung:

1.    Fand dieses Treffen statt und falls ja, mit welchen Ergebnissen?

2.    Falls dieses Treffen nicht stattfand, bitte die Gründe dafür angeben und erläutern, wann das Arbeitsgruppenreffen geplant ist.


Präsidentin Gabriele Brakebusch:

Vielen Dank. - Die Antwort der Landesregierung ergeht durch die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Frau Petra Grimm-Benne. Bitte, Sie haben das Wort.


Petra Grimm-Benne (Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration):

Ich beantworte die Frage der Abg. Frau Buchheim für die Landesregierung wie folgt.

Zur 1. Frage. Dieses anvisierte Treffen fand bisher noch nicht statt.

Zur 2. Frage. Die Jugend- und Familienministerkonferenz hat im Mai 2017 zum Thema Fachkräftegewinnung für das Berufsfeld Erzieherin und Erzieher beschlossen, dass Bund und Länder in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe ein Maßnahmenpaket zur Fachkräftesicherung und Gewinnung im Berufsfeld der Erzieherin/des Erziehers erarbeiten werden. Auch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration wirkt in dieser Arbeitsgruppe mit.

Die erste Sitzung fand am 10. Juli 2017 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verständigten sich darauf, kurzfristig eine Länderumfrage durchzuführen, um Aussagen zu erfolgreichen Maßnahmen zur Fachkräftegewinnung in den Ländern treffen zu können.

Am 18. September 2017 ist ein weiteres Treffen geplant, auf dem die Länderumfrage ausgewertet und die weiteren Schritte festgelegt werden sollen. Weiterhin wird sich an diesem Tag eine Unterarbeitsgruppe mit der Thematik Erzieherin/Erzieher als Mangelberuf beschäftigen.

Ein erster Zwischenbericht der Bund-Länder-Arbeitsgruppe soll bis Ende des Jahres 2017 vorliegen. Von der Fachebene meines Hauses ist geplant, dass dieser Zwischenbericht eine Grundlage für eine entsprechende Arbeitsgruppe Fachkräftegewinnung in Sachsen-Anhalt sein soll. Deshalb, so die Arbeitsebene, wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 zu einem ersten Treffen eingeladen werden. In dieser Arbeitsgruppe wird natürlich auch die gesamte Thematik der Ausbildung von Fachkräften behandelt werden.

Ich beabsichtige, diese Planung in der nächsten Expertenrunde, die noch im September zu Ergebnissen der Evaluierung des zweiten Teils stattfinden wird, vorzustellen und nachzufragen, ob dem so gefolgt werden soll - denn mir persönlich ist der Zeitplan etwas zu lang; aber wir können natürlich nur im gesamten Konsens aller Bundesländer agieren, wenn wir insbesondere auch die beiden Landtagsbeschlüsse, die in der letzten Sitzung gefasst worden sind, umsetzen wollen; das möchte ich noch einmal offen zur Diskussion stellen - oder ob wir einen Extraweg gehen.