Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Sonntag, 22.09.2019

Keine Termine vorhanden.

Plenarsitzung

Transkript

Tagesordnungspunkt 29

Wasserentnahme gerecht und zukunftsfähig gestalten

Antrag Fraktion AfD - Drs. 7/4750

Alternativantrag Fraktion DIE LINKE - Drs. 7/4826



Einbringer ist der Abg. Herr Loth. Er kann jetzt auch schon das Wort bekommen. Bitte.


Hannes Loth (AfD):

Sehr geehrter Herr Präsident! Werte Kollegen! Bis zum letzten Frühjahr und im Hinblick auf die immer noch präsenten Narben der letzten Hochwasserereignisse wäre kaum jemand auf die Idee gekommen, dass es in Sachsen-Anhalt wirklich einmal zu einem Mangel an Wasser kommen würde.

Das hat sich jetzt geändert. Wer mit offenen Augen durchs Land fährt und sich den Zustand der Vegetation und der Wasserstände der Gewässer anschaut - vor allem bei mir im Landkreis sind bereits einige Gewässer verschwunden  , der wird feststellen, dass ein ernst zu nehmendes Problem entstanden ist.

Natürlich gab es dazu im Ausschuss bereits einige Diskussionen im Hinblick auf den einzurichtenden Extremwetterereignisfonds. Meinungen unterschiedlicher Art gab es, Lösungen bisher wenige. Vor allem zur Finanzierung fehlen uns die Idee und die Knete.

Sicherlich müssen Probleme auch erst einmal diskutiert, erkannt werden und wirken. Aber das im letzten Jahr entstandene Wasserdefizit wurde auch in diesem Jahr leider nicht ausgeglichen. Die Lage zwingt zum Handeln. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Probleme und Themen, die zu klären sind, aufgegriffen und daraus den vorliegenden Antrag abgeleitet.

Stimmen Sie unserem Antrag zu, das wäre schön. - Danke sehr.

(Zustimmung bei der AfD)