Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 19.11.2019

1 Termin gefunden

ICS Export
16:30 Uhr Datum: 19.11.2019

Teilnahme der Landtagspräsidentin an der Verleihung des Demografiepreises 2019

Festsaal Palais am Fürstenwall, Hegelstraße 42, 39104 Magdeburg

Plenarsitzung

Transkript

Cornelia Lüddemann (GRÜNE):

Das würde uns Zeit sparen. - Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete! Cannabis bringt Zukunft. Der Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt profitiert bereits durch die medizinische Nutzung von Cannabis. Der Zuschlag für die entsprechende Produktionsanlage in Leuna bringt Gelder ins Land und schafft Arbeitsplätze.

Das Unternehmen Aurora investiert nach eigenen Angaben einen zweistelligen Millionenbetrag in die Anlage. Es sind bis zu 50 Arbeitsplätze geplant.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE, und von Wolfgang Aldag, GRÜNE)

Ich denke, wenn das Unternehmen in Leuna auf diesem Markt erst einmal den Fuß in der Tür hat, dann wird dieser Standort sicherlich auch langfristig etabliert werden können, auch nach den bisher ausgeschriebenen vier Jahren.

Mit unserer Beschlussempfehlung wollen wir zudem die Forschung zu Cannabis hier bei uns im Land voranbringen. Die hiesige Hochschule in Merseburg ist dazu bereits unterwegs. Es gibt beispielsweise eine Forschungsbedarfsanzeige der Hochschule und den interdisziplinären Verbund Cannabisforschung, der federführend von hiesigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern initiiert wurde.

Bisher ist allerdings das Wissenschaftsministerium keine große Hilfe in Sachen Cannabisforschung Made in Sachsen-Anhalt. Sie passiert sozusagen trotz und nicht wegen des Hauses Willingmann.

Ich erwarte dabei wirklich eine deutlich stärkere Dynamik. Suchen Sie, Herr Minister Willingmann, das Gespräch mit den Forscherinnen und Forscherin, entwickeln Sie zusammen Perspektiven für die Cannabisforschung in Sachsen-Anhalt. Denn aus wirtschaftspolitischer Sicht - auch dafür sind Sie zuständig - ist klar festzustellen, Cannabispräparate sind ein Zukunftsmarkt.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE, und von Wolfgang Aldag, GRÜNE)

Mit dem kommenden Werk in Leuna und der Hochschule Merseburg haben wir nun zwei Akteure in unserem Land, mit denen wir wuchern können. Das sollten wir auch tun, das lege ich Ihnen ans Herz.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE)

Heute wollen wir die Cannabisforschung in Sachsen-Anhalt stärken. Morgen wollen wir - und dazu stehen wir bekanntermaßen - Cannabis legalisieren. Wir wollen einen regulierten allgemeinen Cannabismarkt etablieren, samt Qualitätskontrollen, einem funktionierenden Jugendschutz und der Stärkung von Suchtprävention.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE)

Dass die Verdammung von Cannabis aus medizinischer Sicht in weiten Teilen inzwischen aufgegeben wurde, ist gut, kann aber nur der erste Schritt sein. Es hilft chronisch Erkrankten. Die Kollegin von Angern hat darauf hingewiesen, dass auch noch weitere Krankheiten dieses Präparates bedürfen.

Einen Satz noch zum Kollegen Redner von der AfD. Ich frage mich immer mehr, ob diese Ausschussreisen tatsächlich zielführend sind. Wir sind ja dort in der europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht gewesen. Dort hatten wir einen längeren Vortrag mit ganz vielen Zahlen -

(Jens Kolze, CDU: Die Zahlen, die zehn Jahre alt waren!)

Ihr Kollege hat ja auch alles mitgeschrieben  , wo sehr klar dargestellt wurde, wie viele Millionen Menschen Cannabis nehmen,

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE - Jens Kolze, CDU: So ein Quatsch!)

und wie viele Menschen dann starke Drogen nehmen, geschweige denn, davon zu Tode kommen.

Dass Cannabis eine Einstiegsdroge ist, das ist dort länglich widerlegt worden mit Zahlen der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht und nicht von irgendeiner grünen Politikerin.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE - Zurufe von der CDU)

Im Übrigen ist auch dargestellt worden, was uns der Konsum von Alkohol kostet, wie viele Menschen jährlich an Alkohol sterben, was das für Leid in Familien nach sich zieht. Das sind die wahren Probleme, denen man sich in diesem Land widmen muss. - Danke.

(Zustimmung von Sebastian Striegel, GRÜNE - Zurufe von der AfD)