Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Donnerstag, 17.10.2019

4 Termine gefunden

ICS Export
10:00 Uhr Datum: 17.10.2019

Ausschuss für Petitionen

53. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

10:00 Uhr Datum: 17.10.2019

Ausschuss für Landesentwicklung und Verkehr

36. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

lev036e7.pdf (PDF, 477 KByte)


10:00 Uhr Datum: 17.10.2019

Ausschuss für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung

32. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

wir032e7.pdf (PDF, 478 KByte)


Plenarsitzung

Transkript

Eva von Angern (DIE LINKE):

Danke, Frau Präsidentin. - Meine Damen und Herren Abgeordneten! Ich habe gerade den Hinweis bekommen, dass man für eine Comedy-Karte ungefähr 50 € bezahlt. Hier bekommen wir das kostenfrei.

(Ulrich Siegmund, AfD: Den Hinweis haben Sie bekommen!)

Allerdings ist es nicht lustig, weil wir unserer Verantwortung gerecht werden und über ernsthafte Themen reden sollten.

(Zurufe von der AfD)

Was mich irritiert, sehr geehrte Herren der AfD-Fraktion, ist tatsächlich Ihre irrationale Angst vor Frauen. Das mag damit zusammenhängen, dass Ihre Fraktion eher männlich zusammensetzt ist, aber verstehen tue ich Sie nicht.

Ich möchte mich nicht darüber streiten, dass ich Frau Landtagspräsidentin, Frau Kollegin Conny Lüddemann mit „Frau“ betitele - denn sie sind Frauen - und dass ich meine männlichen Kollegen mit Herr anspreche; denn sie sind Männer. Insofern, so finde ich, haben wir ganz andere Baustellen in diesem Land,

(Zurufe von der AfD)

als über Ihren Antrag zu diskutieren. Wir als Fraktion werden dem Alternativantrag der Koalitionsfraktionen zustimmen.

(Beifall bei der LINKEN - Zurufe von der AfD)


Präsidentin Gabriele Brakebusch:

Abg. Frau von Angern, es gibt eine Nachfrage. Möchten Sie diese beantworten? - Nein.

(Stefan Gebhardt, DIE LINKE: Eine Nachfrage von Herrn Farle, dann ist es meistens keine!)

- Meistens, aber wir können dies nicht voraussetzen. - Herr Farle, bitte. Sie haben aber mitbekommen, dass keine Frage gewollt ist, aber Sie werden sicherlich intervenieren.


Robert Farle (AfD):

Ja. Ich möchte eigentlich nur feststellen, dass überhaupt nicht verstanden worden ist, was Herr Tillschneider ausgeführt hat.

(Beifall bei der AfD)

Sie haben einfach nicht begriffen, dass es überhaupt nicht gegen Frauen geht,

(Zurufe von der SPD: Nein, nein, nein!)

sondern dass es schlicht und ergreifend darum geht, dass die deutsche Sprache    

(Dr. Falko Grube, SPD: Es geht auch nicht gegen Ausländer!)

- Hören Sie doch mal zu. Sie können noch nicht einmal zuhören.

(Zurufe von der AfD und von der SPD)

Es geht einzig und allein darum, dass die deutsche Sprache nicht weiter verhunzt wird mit 63 Geschlechtern und mit Binnen-I und dem ganzen Quatsch, den die Masse der Bevölkerung vollständig ablehnt. Das ist nur Ihre Spinnerei.

(Beifall bei der AfD)