Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Donnerstag, 24.10.2019

2 Termine gefunden

ICS Export
20:00 Uhr Datum: 24.10.2019

Landtagspräsidentin Brakebusch hält Grußwort zum Parlamentarischen Abend der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt

39104 Magdeburg, Fürstenwall 3b, Restaurant Hoflieferant

Plenarsitzung

Transkript

Wolfgang Aldag (GRÜNE):

Vielen Dank, Herr Präsident. - Meine Damen und Herren! Lassen Sie mich gleich vorwegsagen: Ganztagsschulen sind eine feine Sache.

(Beifall bei den GRÜNEN und bei der LINKEN)

Das Angebot der Ganztagsschulen reagiert auf den gesellschaftlichen Wandel in Familien und Erwerbstrukturen. Es unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und erhöht die Bildungschancen. Soziale Unterschiede können hierdurch besser ausgeglichen werden, und es eröffnet mehr Zeitfenster, in denen Lernsituationen und Bildungserfolge zustande kommen können.

Ganztagsschulen tragen zur ganzheitlichen Bildung bei. Der Umgang mit Heterogenität und die Herausforderungen der Inklusion werden hierdurch leichter. Ich sage daher: Ganztagsschulen gehören in unsere vielfältige Bildungslandschaft. Ich freue mich darüber, dass wir mittlerweile mehr als 100 Ganztagsschulen in unserem Land haben. Aus unserer Sicht dürfen es ruhig mehr werden.

(Zustimmung bei den GRÜNEN)

Wichtig ist uns GRÜNEN dabei aber nicht nur das, was draufsteht, sondern auch das, was drinsteckt. Qualitätsentwicklung und Sicherung im Hinblick auf die fachlichen und pädagogischen Angebote sind für uns essenziell. Gleichzeitig wissen wir, dass wir auch im Bereich der Ganztagsschulen auf die angespannte Personalsituation reagieren müssen. Wichtig ist uns dabei, die Entwicklungs- und Änderungsvorhaben eng mit den beteiligten Akteuren, mit Praktikern und betroffenen Verbänden abzustimmen.

Herr Minister, Sie haben vorhin die Verbände genannt, die Sie einbeziehen wollen. Es wäre aber auch ganz gut, wenn Sie auch uns Abgeordnete im Vorfeld der Erarbeitung des Erlasses einbeziehen würden und sich auch einmal anhören würden, was wir dazu zu sagen haben.

(Minister Marco Tullner: Im Ausschuss!)

Um dauerhaft für eine hohe Qualität der Angebote sorgen zu können, brauchen wir zudem eine regelmäßige Evaluation dessen, was passiert. Wir haben gehört, dass der Minister ein waches Auge auf den Prozess haben wird.

(Minister Marco Tullner: Sehr gut!)

Gut, wir werden sehen.

Meine Damen und Herren! Bereits zu Beginn meiner Ausführung habe ich deutlich gemacht: Ganztagsschulen müssen vermehrt zum festen Bestandteil unserer vielfältigen Bildungslandschaft werden. Dementsprechend müssen wir die Inhalte, die Organisation und die Rahmenbedingungen festlegen. Wir sollten jetzt, im Vorfeld der Erarbeitung des Erlasses, über all das reden, um weitere Irritationen bei der Erarbeitung von Erlassen möglichst zu vermeiden. Wir haben das heute Morgen ausführlich behandelt.

Ich möchte aus diesem Grund darum bitten, den vorliegenden Antrag der Fraktion DIE LINKE in den zuständigen Ausschuss für Bildung und Kultur zu überweisen. - Vielen Dank.

(Beifall bei den GRÜNEN)