Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Mittwoch, 23.05.2018

2 Termine gefunden

ICS Export
09:30 Uhr Datum: 23.05.2018

Jahreskonferenz des Netzwerkes für Demokratie und Toleranz 2018

Grußwort der Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch
Frankesche Stiftungen, Franckeplatz 1, 06108 Halle (Saale)


12:00 Uhr Datum: 23.05.2018

Enquete-Kommission "Linksextremismus in Sachsen-Anhalt"

1. Sitzung
Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude, Raum B0 05

e09001e7.pdf (PDF, 472 KByte)


Plenarsitzung

Abgeordnete

Dieses Bild zeigt Andreas  Mrosek (AfD)

Andreas Mrosek (AfD)

Ehemaliges Mitglied des Landtags
Diplom-Ingenieur für Schiffsführung
06847 Dessau-Roßlau

Kontakt

Wahlkreis 26 (Dessau-Roßlau)

Betreute Regionen: Wahlkreis 26 - Dessau-Roßlau

Wahlkreisbüro

Muldestraße 88
06844 Dessau-Roßlau
Telefon: 0340 24070644
Telefax: 0340 24070645

Kurzlebenslauf

Geboren am 18. Januar 1958 in Dessau, konfessionslos, verheiratet, zwei Kinder. Mitglied des Landtages seit der 7. Wahlperiode (ausgeschieden als MdL am 15.04.2018).

Ausbildung, beruflicher Werdegang

  • 1974
    Polytechnische Oberschule
  • 1974 bis 1977
    Lehre zum Werkzeugmacher
  • 1977
    Werkzeugmacher
  • 1977 bis 1979
    Wehrdienst bei der NVA
  • 1979 bis 1983
    Schiffsjunge, Matrose, Vollmatrose
  • 1982
    Vollmatrose
  • 1983 bis 1984
    Vorkurs an der Ingenieurhochschule für Seefahrt Wustrow/Warnemünde
  • 1984
    Hochschulreife
  • 1989 bis 1995
    Einsatz auf verschiedenen Seeschiffen
  • 1996 bos 2000
    Geschäftsführer IKF Bauträger GmbH, Prokurist Großring Bauträger GmbH
  • 2000 bis 2007
    Geschäftsführer Mykoplant GmbH
  • 2007
    Vorstand Mykoplant Biotechnologie AG
  • seit 2007
    Kanalsteuerer/Steuern von Schiffen durch den Nord-Ostsee-Kanal

Politische und gesellschaftliche Funktionen

  • 2002 bis 2004
    CDU-Stadtrat in Dessau, Mitglied verschiedener Ausschüsse, CDU-Ortschaftsrat des OT Mosigkau von Dessau-Roßlau
  • 2012
    Mitglied der Bürgerbewegung WA 2013, aus der 2013 die Partei "Alternative für Deutschland" hervorging
  • seit 2013
    Mitglied der AfD
  • seit 2014
    Beisitzer im Kreisvorstand der AfD Dessau-Roßlau
  • seit 2014
    Stadtrat der AfD in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau
  • seit 2015
    AfD-Bundesdelegierter für Bundesparteitage des AfD-Landesverbandes Sachsen-Anhalt
  • seit 2015
    Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Stadt Dessau-Roßlau
  • seit 2016
    Mitglied des AfD-Landesvorstands, stellvertretender Landesvorsitzender

Ehrenamt

  • 1995 bis 2000
    Aufbau und Vorsitzender des Vorstandes des "Bundes der Selbstständigen e. V. Dessau"
  • 1999 bis 2007
    Gründung, Aufbau und Vorsitzender des bundesweiten Sportverbandes WPC (World Powerlifting Congress)
  • 2002
    Gründung und Vorsitzender des "Athletik-Club Dessau e. V."
  • 2005 bis 2007
    Gründung und Vorsitzender des Kinderfördervereins "KITA Mosigkau und Kochstedt und Grundschule Mosigkau e. V."
  • Ehrenmitglied "1. Dessauer Ringerclub e. V."

Veröffentlichungspflichtige Angaben nach den Verhaltensregeln

  • Tätigkeiten vor Übernahme des Mandats
    Kanalsteurer im Nord-Ostsee-Kanal, Verein der Kanalsteurer, Sitz: Kiel-Holtenau
  • Mandate in Gebietskörperschaften
    Mitglied im Stadtrat der Stadt Dessau-Roßlau

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die für eine Tätigkeit zu zahlenden Bruttobeträge unter Einschluss von Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. 

Nähere Informationen zur Definition der veröffentlichungspflichtigen Angaben enthalten die Ausführungsbestimmungen zu § 46 Abs. 2 Abgeordnetengesetz.