Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Samstag, 08.08.2020

Keine Termine vorhanden.

Plenarsitzung

Botschafter Vietnams zu Gast im Landtag

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch hat den Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam, S.E. Nguyen Minh Vu, zu seinem Antrittsbesuch im Landtag empfangen. Nguyen Minh Vu ist bereits seit Dezember 2018 Botschafter seines Landes in Deutschland. Zuvor war er Leiter der Konsularabteilung des Außenministeriums und Assistent des Außenministers. Bis 1989 studierte der 54-Jährige Rechtswissenschaften in Moskau, er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Botschafter Vietnams gibt Landtagspräsidentin in ihrem Amtszimmer die Hand, beide lächeln in die Kamera.
Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch empfing den Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam, S.E. Nguyen Minh Vu, zu seinem Antrittsbesuch im Landtag. Foto: Katja Schmidt

Zwischen Deutschland und Vietnam existieren vielfältige wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Verbindungen. Im nächsten Jahr werden beide Länder nichtständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates sein und das 45-jährige Jubiläum der Aufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen feiern. Im Juni diesen Jahres hat die EU ein Freihandelsabkommen mit Vietnam unterzeichnet und legte so den Grundstein für noch engere wirtschaftliche Beziehungen.

30 Fachkräfte für den Harz ab 2020

Auch zwischen Sachsen-Anhalt und Vietnam gibt es vielfältige Beziehungen. Mitte November reiste eine Delegation um Sachsen-Anhalts Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann nach Vietnam, um über die Anwerbung von Fachkräften und Bildungskooperationen zu sprechen. Ein Leuchtturm-Projekt mit Blick auf die Gewinnung von Fachkräften sei etwa die Kooperation der beiden Partnerstädte Wernigerode (Landkreis Harz) und Hoi An am südchinesischen Meer, so Willingmann.

Schon ab 2020 sollen bis zu 30 junge Vietnamesen nach sprachlicher Qualifizierung in Vietnam zur Ausbildung in den Harz kommen und zu Hotelfachleuten, Altenpflegern und Industrie-Fachkräften ausgebildet werden. Angesichts der Prognose, dass der Fachkräftebedarf in Sachsen-Anhalt bis 2030 auf rund 300.000 anwächst, sei das Land auf die gezielte Zuwanderung von Fachkräften angewiesen.

Kooperation auf Hochschulebene

Außerdem wird die Hochschule Anhalt künftig mit der Deutsch-Vietnamesischen Universität (VGU) in Ho-Chi-Minh-Stadt kooperieren und dort einen Studiengang Architektur aufbauen. Bei einem Besuch des Campus im Rahmen der Vietnam-Delegationsreise des Ministeriums wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Dieser sieht vor, dass die Hochschule in den nächsten fünf Jahren einen Architektur-Studiengang an der VGU aufbauen wird; der Austausch von Studierenden und Lehrenden zwischen beiden Einrichtungen soll entsprechend forciert werden. Fast 300 der knapp 7.000 ausländischen Studierenden in Sachsen-Anhalt kommen schon jetzt aus Vietnam.