Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Samstag, 08.08.2020

Keine Termine vorhanden.

Plenarsitzung

Kenia verbessert seinen politischen Aufbau

Eine Delegation aus Mitgliedern der Kenianischen Nationalversammlung besuchte am 19. Oktober 2016 den Landtag von Sachsen-Anhalt. Zu den Gastgebern der Delegation gehörten neben Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch die beiden Vizepräsidenten Willi Mittelstädt und Wulf Gallert sowie weitere Abgeordnete des Landtags und Mitglieder der Landtagsverwaltung.

Über die Routine im Landesparlament

Kenia hat sich eine neue Verfassung gegeben. Dadurch ergeben sich Veränderungen im politischen System des Landes. So wurden zum Beispiel Parlamente in den unterschiedlichen Regionen des Landes eingerichtet – ähnlich der Landtage in Deutschland.

Die Damen und Herren der Delegation informierten sich während ihres Besuchs, wie der politische Alltag im Landtag abläuft. In einem Fachgespräch ging es dann auch um die Rechte, Pflichten und Privilegien einzelner Abgeordneter. Aber auch über die besondere Rolle der Landtagspräsidentin wurde gesprochen.

Beziehungen zwischen den Ländern

Deutschland und Kenia haben enge Beziehungen. Deutschland war der erste Staat, der Kenia nach der Unabhängigkeit im Jahr 1963 anerkannte. Kenia ist eines der wichtigsten Partnerländer der deutschen Entwicklungshilfe.

(Dies ist ein Angebot in Einfacher Sprache.)