Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Montag, 10.12.2018

2 Termine gefunden

ICS Export
13:00 Uhr Datum: 10.12.2018

Teilnahme der Landtagspräsidentin als Jurymitglied beim Vorlesewettbewerb an der Sekundarschule A. S. Puschkin in Oschersleben

Sekundarschule A. S. Puschkin, Puschkinstraße 11, 39387 Oschersleben (Bode)

15:30 Uhr Datum: 10.12.2018

Verabschiedung des Geschäftsführers der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH und Vorstellung der neuen Geschäftsführung

Teilnahme durch Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch
Dorint Herrenkrug, Parkhotel Magdeburg, Herrenkrug 3, 39114 Magdeburg

Plenarsitzung

Lexikon

In diesen Nachschlagewerk werden die wichtigsten parlamentarischen Begriffe erklärt. Weiterführende Informationen finden sich auf den jeweiligen Seiten des Internetauftrittes. Die Fachliteratur der Bibliothek des Landtages ermöglicht weitere Recherchen.

R

Rechtsstaat

In einem Rechtsstaat ist die Staatsgewalt an eine in ihren Grundzügen unabänderliche und im Ganzen auf Dauer angelegte objektive Wert- und Rechtsordnung gebunden. Der Rechtsstaat ist ein Staatsprinzip der Bundesrepublik Deutschland.

Wichtige Grundsätze eines Rechtsstaates sind:

- die Bindung der Staatsgewalt an die Grundrechte (Art. 1 Abs. 3 GG)
- die Bindung der Staatsgewalt an Recht und Gesetz (Art. 20 Abs. 3 GG)
- die rechtliche Überprüfbarkeit von öffentlichen Entscheidungen (Art. 19 Abs. 4
  GG)
- richterliche Unabhängigkeit (Art. 97 Abs. 1 GG)

Im deutschen Grundgesetz ist das Rechtsstaatsprinzip im Art. 28 Abs. 1 zwingend für die einzelnen Länderverfassungen vorgeschrieben. In der Landesverfassung von Sachsen-Anhalt ist das Rechsstaatsprinzip im Art. 2 Abs. 1 verankert.