Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Donnerstag, 21.11.2019

3 Termine gefunden

ICS Export
13:00 Uhr Datum: 21.11.2019

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Integration

43. Sitzung zu Beginn der Mittagspause der Landtagssitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

soz043e7.pdf (PDF, 472 KByte)


19:30 Uhr Datum: 21.11.2019

Parlamentarischer Abend der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.

Grußwort durch Herrn Vizepräsident Wulf Gallert in Vertretung der Landtagspräsidentin
Theater in der Grünen Zitadelle, Breiter Weg 8a, 39104 Magdeburg

Plenarsitzung

Transkript

Kerstin Eisenreich (DIE LINKE):Ich kommentiere das jetzt einmal nicht, Herr Borgwardt. (Siegfried Borgwardt, CDU: Ich auch nicht, ich lese nur Zeitung!)Es ist in Ordnung. - Herr Daldrup, Sie haben recht. Die Rede war von gestern. Aber eigentlich war sie schon von vorvorgestern. Am 24. August dieses Jahres haben wir uns genau mit diesem Thema auf der Grundlage eines ähnlich lautenden Antrags beschäftigt. Ich habe lange überlegt, ob ich einfach meine Rede vom 24. August hier noch einmal vortrage. Aber Sie können Sie gern nachlesen. Ich glaube, ich verzichte in diesem Fall darauf, das hier zu tun. (André Poggenburg, AfD: Autos abschaffen!)Aber vielleicht noch einmal dazu: Wir haben auch im August einen Alternativantrag gestellt, (Mario Lehmann, AfD: Autos abschaffen!)der bei Ihnen auch keine Zustimmung fand. Tatsächlich haben Sie dann noch vollblumig und vollmundig angekündigt, Sie würden uns in der nächsten Plenarsitzung mit einem ganz tollen Energieantrag überraschen. Dieser Energieantrag ist im September ausgeblieben. Wir haben jetzt einen, und tiefgründig und irgendwie weitergehend als irgendwas anderes, was Sie vorher gemacht haben, war das alles nicht. Es ist also wirklich müßig, darüber zu diskutieren.Ich hätte nur eine Anmerkung zu den marktwirtschaftlichen Prinzipien. Glauben Sie tatsächlich, dass die Energiepreise für die Fossilen so blieben, wie sie jetzt sind, wenn wir die Erneuerbaren abschalten würden? - Danke schön.(Beifall bei der LINKEN)