Dr. Falko Grube (SPD):

Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Soll überall da im Freien, wo es Individualsport gibt und wo die Hygieneregeln eingehalten werden können, Sport möglich sein? - Ja. Und sollen die Schützinnen und Schützen ihre Berechtigungen auch behalten, wenn die Nachweise durch eigenes Verschulden nicht erbracht werden können? - Ja. Und weil das so einfach ist, hat die Landesregierung das auch geregelt. Es hätte Ihres Antrages nicht gebraucht. Wenn Sie das alles immer so unideologisch und an der Sache orientiert sehen würden und wenn Sie ein bisschen Größe hätten, würden Sie den Antrag jetzt einfach zurückziehen.

(Beifall)

Meine Dame und meine Herren von der AfD, noch eine Anmerkung: Wenn Sie Anträge zu Corona stellen, müssen Sie sich irgendwann einmal entscheiden, was Sie wollen.

(Heiterkeit)

In Ihrem Ursprungsantrag haben Sie gefordert: „Sport nur im Freien!“ Herr Tillschneider - Herr Farle auch - hat vorhin hier im Brustton der Überzeugung gesagt: Die AfD will sofort unbedingt, dass alles uneingeschränkt wieder offen ist. Entscheiden Sie sich doch mal, bevor Sie irgendwelche Anträge schreiben! Ziehen Sie den jetzt zurück! Der macht keinen Sinn. Die Regierung macht das besser ohne Sie. - Vielen Dank.

(Beifall)


Vizepräsident Wulf Gallert:

Auch hierzu sehe ich keine Intervention oder Fragestellung. - Das ist jetzt, glaube ich, ein Novum in der Geschichte des Hohen Hauses. Während der Debatte hat mir die Fraktion der AfD gesagt, dass sie ihren Antrag zurückzieht.

(Beifall)

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, was das für den Fortgang der Debatte bedeutet, in der noch vier Redebeiträge ausstehen. Ich würde in dem Augenblick einfach die Gelegenheit ergreifen und sagen: Wenn der Antrag zurückgezogen ist, dann haben wir keinen Tagesordnungspunkt mehr. Damit haben sich auch die Redebeiträge erledigt.