Holger Stahlknecht (Minister für Inneres und Sport):

Vielen Dank. - Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Herr Lehmann, das hätten Sie ganz kurzmachen können.

(Beifall)

Die Sache ist seit dem 16. April erledigt. Ich gebe Ihnen das gleich. Wir haben das Landesverwaltungsamt am 16. April angeschrieben - nach Rücksprache mit mir und Frau S. - und mitgeteilt, dass von einem Widerruf der waffenrechtlichen Erlaubnis abzusehen ist, weil ein vorübergehender Wegfall des Bedürfnisses vorliegt zu schießen.

Das gebe ich Ihnen jetzt und das ist mein Redebeitrag. Dann können Sie das Ihrer Waffenbehörde sagen. Die hätte das mit dem Landesverwaltungsamt klären können. Wir tun als Innenministerium, als Freunde der Schützen, alles, was wir tun können. Dafür brauchen die Schützen Sie nicht.

(Beifall - Zurufe)