Vizepräsident Willi Mittelstädt:

Herr Rausch, Sie haben noch einmal das Wort.


Daniel Rausch (AfD):

Also noch einmal, Herr Gallert auch für Sie. Ich bin dafür, dass man in dem Fall, in dem man eine Straftat in einem anderen Land begeht, zum Beispiel in Amerika, seine Strafe auch dort absitzen muss. Wenn ich dann ausgewiesen werde und nach Deutschland zurückkommen muss, dann ist das so. Aber ich sehe es nicht so, dass wir uns finanziell daran beteiligen müssen, um Leute freizukaufen, die verurteilte Verbrecher sind.

(Eva von Angern, DIE LINKE: Aber von Deutschland aus gilt das nicht? - Sebastian Striegel, GRÜNE: Das passt aber nicht zusammen!)

- Doch, das passt sehr gut. Denn Verbrecher sind Verbrecher; die haben ihre Strafe dort zu verbüßen, wo sie verurteilt werden.

(Eva von Angern, DIE LINKE, lacht)

Das ist meine persönliche Sicht. Sie können das lustig finden. Ich finde es nicht lustig, dass Sie sich dafür einsetzen wollen, dass Schwerverbrecher hierherkommen.

(Zuruf von Eva von Angern, DIE LINKE - Stefan Gebhardt, DIE LINKE: Ertappt! - Sebastian Striegel, GRÜNE: Mit Logik hat er es nicht so sehr!)

Sie sollen Ihre Strafen absitzen. Und wenn sie wiederkommen, müssen sie beobachtet werden; ganz einfach.

(Zustimmung bei der AfD)