Mario Lehmann (AfD):

Sehr geehrter Herr Präsident, vielen Dank für das Wort. - Die Vernichtung der Diskussion zu diesem Antrag kommt uns natürlich heute entgegen. Dann sind wir eher fertig. Es hat mir Spaß gemacht, dem Herrn Innenminister in seinen Ausführungen zu folgen, obwohl es auch sehr trocken war und das Herunterrattern der Gesetzestexte hier vollzogen worden ist.

(Sebastian Striegel, GRÜNE: Sie konnten vielleicht etwas lernen!)

Seitens des Redners der SPD wurden wie immer nur die gewisse Überheblichkeit und die Position in seiner entfernten Wolke zu den Schützen deutlich. Das bestätigt die Erfahrungen der letzten Wochen.

Ich verstehe auch den Innenminister, dass man sich mit einem CDU-Parteibuch an das Thema Waffenrecht als Märtyrer nicht so richtig herantraut, sind doch die Schützen und Jäger in den letzten zehn, 15, 20 Jahren in dieser Bundesrepublik von Jahr zu Jahr immer mehr Achten gelaufen und wurden von den etablierten Parteien immer mehr mit dem Rücken zur Wand in die Ecke gedrückt. Das soll demnächst auch erfolgreich fortgesetzt werden.

Ich nehme es Ihnen auch nicht übel, dass Sie sich als Märtyrer nicht herantrauen. - Nein, das ist nicht scheiße; das habe ich gehört; das gehört sich nicht, Herr Minister.

Aber wir werden weiter mit Beharrlichkeit an dem Thema dranbleiben, weil auch draußen an der Basis, auf den Schießplätzen und an den Schießständen ankommt, dass wir als einzige Partei hier das Wort ergreifen, Defizite aufzeigen und Gängelfallen auf die Tagesordnung bringen und zur Rede stellen.

Ich bin da optimistisch - ich habe einen langen Atem  , dass auch die CDU auf den Dreh kommt und sagt, wir müssen das mal anpacken. Stetes Zündhütchen höhlt den Funkenstein. Wir bleiben dran. Ich habe darum gebeten, das im Ausschuss für Inneres zu bereden. Ich kann nur an den Minister appellieren, dass er sich vielleicht auch auf der Bundesebene noch einmal starkmacht und irgendwann einmal zeichensetzend voranpreschen wird, da wir im Bereich des Waffenrechtes noch Nachholbedarf haben. - Vielen Dank.

(Beifall bei der AfD)


Vizepräsident Willi Mittelstädt:

Ich sehe keine Fragen. Dann danke ich Herrn Lehmann für die Schlussbetrachtung.