Vizepräsident Wulf Gallert:

Ich sehe auch hierzu keine Nachfragen. Deswegen können wir jetzt in das Abstimmungsverfahren einsteigen. Der Kollege Gebhardt hat mutigen Interpretation darauf hingewiesen, dass die einbringende Fraktion selbst einen Änderungsantrag zu ihrem Ursprungsantrag gestellt hat, und sozusagen in einer mutigen Interpretation, der ich selbst aus der Geschäftsordnung nicht widersprechen mag, deutlich gemacht, dass die einbringende Fraktion den eigenen Änderungsantrag in den eigenen Ursprungsantrag übernimmt und deshalb über den Änderungsantrag nicht gesondert abgestimmt werden muss.

Ich frage sicherheitshalber: Gibt es ein Mitglied dieses Hauses, das in dieser Geschäftsordnungsfrage eine andere Position hat? - Das sehe ich nicht. Dann machen wir das so.

Jetzt kommt der im Änderungsantrag geänderte Text des Ursprungsantrages der Fraktion DIE LINKE zur Abstimmung. Wer dafür ist, den bitte ich um sein Kartenzeichen. - Das sind die Fraktion DIE LINKE und die Fraktion der AfD. Wer ist dagegen? - Das sind Teile der Fraktion der AfD und die Koalitionsfraktionen. Damit ist der Antrag abgelehnt worden. Der Tagesordnungspunkt ist beendet.