Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Mittwoch, 26.02.2020

3 Termine gefunden

ICS Export
09:30 Uhr Datum: 26.02.2020

17. Parlamentarischer Untersuchungsausschuss

7. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

u17007e7.pdf (PDF, 472 KByte)


10:00 Uhr Datum: 26.02.2020

Enquete-Kommission "Linksextremismus in Sachsen-Anhalt"

6. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

Plenarsitzung

Landtagspräsidentin besucht Grüne Woche

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch und der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten besuchen derzeit die Internationale Grüne Woche in Berlin. Bei einem Rundgang durch die Sachsen-Anhalt-Halle kamen sie mit Ausstellern ins Gespräch und informierten sich über Produktentwicklungen und Neuerungen in der Branche. Gleichzeitig konnten sie sich von der hohen Leistungsfähigkeit der Agrarwirtschaft sowie der Ernährungsindustrie und des Gartenbaus in Sachsen-Anhalt überzeugen.

Mehr als 100 Aussteller aus Sachsen-Anhalt

In der Sachsen-Anhalt-Halle sind in diesem Jahr 102 Aussteller zu finden – einige mehr als im vergangenen Jahr. Ein neuer Stand für Direktvermarktung sowie Gemeinschaftsstände der Landkreise ermöglichen es auch Kleinproduzenten, sich an einem oder mehreren Messetagen mit ihrem Angebot vorzustellen, erklärt die Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt.

Zudem würden beim Verbraucher weiterhin regionale Spezialitäten hoch im Kurs stehen. Die Ernährungswirtschaft hat für Sachsen-Anhalt eine große Bedeutung. Sie bietet etwa 22 600 Menschen einen Arbeitsplatz und erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro. 

Landwirtschaft im Zeichen der Klimadebatte

Die Grüne Woche in Berlin steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Klimadebatte. In zahlreichen Ausstellungen und Konferenzen stehen Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und umweltfreundliche Produktionsverfahren im Mittelpunkt. Noch bis 26. Januar 2020 präsentieren sich 1800 Aussteller aus 72 Länder – Partnerland in diesem Jahr ist Kroatien, das seit Jahresbeginn auch die EU-Ratspräsidentschaft innehat. Im Verlauf der Messe werden rund 400 000 Fach- und Privatbesucher erwartet.