Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

KW 46, 11.11.2019 - 17.11.2019

13 Termine gefunden

ICS Export
14:00 Uhr Datum: 12.11.2019

Landtagspräsidentin Brakebusch hält Festrede zum Feierlichen Appell anlässlich der Vereidigung und Gelöbnis der Rekrutinnen und Rekruten des 11. und 12. Sanitätsregiments Weißenfels

06632 Freyburg, Hinterm Schlag, Schützenplatz Freyburg

09:30 Uhr Datum: 13.11.2019

Ausschuss für Arbeit, Soziales und Integration

42. Sitzung
Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude

soz042e7.pdf (PDF, 482 KByte)


10:00 Uhr Datum: 13.11.2019

Ausschuss für Umwelt und Energie

38. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

umw038e7.pdf (PDF, 501 KByte)


Plenarsitzung

Erstes Erntedankfest im neuen Schulgarten

Säen, gießen, Unkraut jäten, ernten – in der Grundschule Mühlanger gehört das jetzt wieder zum Schulalltag. Denn die kleine Schule in der Gemeinde Zahna-Elster beteiligt sich seit diesem Frühjahr am Schulgartenprojekt „Kleines Gemüse ganz groß“ der AOK Sachsen-Anhalt. Am Mittwoch, 11. September 2019, veranstaltete die Schule ihr erstes Erntedankfest, mit dabei war auch Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch.

Präsidentin unterstützt Schulgartenidee

Gemeinsam mit den Kindern schnippelte die Präsidentin bei herrlichem Altweibersommerwetter Gurken, Paprika und Möhren aus eigenem Anbau und bereitete mit den Kindern einen leckeren und frischen Salat zu. „Ich freue mich, dass es langsam wieder mehr Schulgärten in Sachsen-Anhalt gibt. Gerade Grundschüler können hier viel darüber lernen, wo unser Obst und Gemüse eigentlich herkommt“, erklärte Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch.

Sie selbst sei in der Landwirtschaft aufgewachsen, heute wüssten viele Schüler leider nicht mehr, wie Tomaten oder Erdbeeren wachsen. Darum unterstütze sie die Schulgartenidee aus ganzem Herzen und hätte nichts dagegen, wenn das Fach oder einzelne Elemente wieder in den Lehrplan aufgenommen würden.


AOK und Landfrauen helfen bei Umsetzung

Ähnlich sieht es Henry Saage, Landesrepräsentant der AOK Sachsen-Anhalt: „Schulgärten sind leider etwas aus der Mode gekommen. Wir wollen das ändern. Denn es motiviert viel stärker, statt Junkfood auch mal selbst gezogene Möhren oder Kopfsalat zu essen."

Unterstützt wird das AOK-Schulgartenprojekt von Landfrauen des Landfrauenverbandes Sachsen-Anhalt e.V., die ihr Fachwissen zu Ernährungs- und Verbraucherbildung über die gesamte dreijährige Projektdauer einbringen. Sie helfen in der jeweiligen Schule beispielsweise beim Errichten eines Gemüsebeetes und geben Tipps, wie die Schüler und ihre Lehrer das Angebaute zu einer gesunden Mahlzeit verarbeiten können.

Bei aller Wissensvermittlung rund um das Thema „Gesund Ernährung“ soll jedoch der Spaß am Gärtnern im Vordergrund stehen. Bislang werden in Sachsen-Anhalt acht Schulgärten von der AOK unterstützt.