Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

KW 25, 17.06.2019 - 23.06.2019

7 Termine gefunden

ICS Export
17:00 Uhr Datum: 17.06.2019

Teilnahme von Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch an der Galaveranstaltung "Kulinarisches Sachsen-Anhalt 2019" - Verleihung des "Kulinarischen Sterns 2019"

39104 Magdeburg, Hegelstraße 42, Palais am Fürstenwall

10:25 Uhr Datum: 18.06.2019

Landtagspräsidentin Brakebusch hält Grußwort zur Fachtagung des Netzwerkes gegen Kinderarmut Sachsen-Anhalt "Baustelle Kinderarmut - IdeenREICH gegen KinderARMUT"

39104 Magdeburg, Alter Markt 6, Rathaus Magdeburg

13:00 Uhr Datum: 18.06.2019

Empfang der Landessieger Jugend forscht

39104 Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude

Plenarsitzung

Enquete-Kommission „Gesundheitsversorgung“

Die neue Enquete-Kommission des Landtags zur Gesundheitsversorgung und Pflege ist am Dienstag, 22. Januar 2019, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Auf Antrag der Fraktion DIE LINKE hatte der Landtag im September 2018 die Einsetzung einer solchen Kommission beschlossen. 

Die Enquete-Kommission soll dem Landtag Vorschläge unterbreiten, „wie die Gesundheitsversorgung im Land Sachsen-Anhalt künftig personell, sächlich, finanziell, flächendeckend, qualitativ hochwertig, barrierefrei und sektorenübergreifend realisiert werden kann“. Dazu gehört beispielsweise eine umfassende Bestandsaufnahme und Bedarfsermittlung der notwendigen Investitionen, der Fachkräftesituation und der Situation der Hebammen und Entbindungsstationen im Land. Außerdem sollen die Strukturen von ambulanten und stationären Angeboten geprüft werden. 

Der Kommission gehören zwölf Mitglieder des Landtags an, den Vorsitz übernimmt Swen Knöchel (DIE LINKE). Außerdem kann jede Fraktion einen Sachverständigen benennen, der nicht Mitglied des Landtags sein muss. Die Arbeit der Enquete-Kommission soll zum Ende der Legislaturperiode abgeschlossen sein. In etwa einem Jahr ist ein erster Zwischenbericht geplant.