Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 23.10.2018

Keine Termine vorhanden.

Plenarsitzung

Ein „Laba diena!“ aus und nach Litauen

Litauens Botschafter in Deutschland, S. E. Darius Jonas Semaška, stattete dem Landtag von Sachsen-Anhalt am Donnerstag, 31. Mai 2018, seinen Antrittsbesuch ab. Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch empfing ihn in ihrem Amtszimmer am Magdeburger Domplatz.

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch hieß den litauischen Botschafter in Deutschland, S. E. Darius Jonas Semaška, in Magdeburg willkommen. Foto: Stefan Müller

Litauens Botschafter in Deutschland

Botschafter S. E. Darius Jonas Semaška wurde 1967 in Vilnius geboren. Nach der schulischen Ausbildung widmete er sich während seines ersten Studiums von 1985 bis 1992 zunächst einem Bereich, der mit Politik wohl wenig zu tun hat: der Wahrscheinlichkeitstheorie und mathematischer Statistik. Nach seinem Abschluss wechselte er dann das Fachgebiet und beendete 1995 erfolgreich sein Studium am Institut für Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen in Vilnius.

In den diplomatischen Dienst trat er bereits 1992 im Außenministerium Litauens ein. Stationen waren unter anderem: Vertreter der Litauischen Regierung bei der OSZE-Mission in Bosnien und Herzegowina, Botschaftsrat in Washington (USA), Botschafter in Ungarn (und anderen osteuropäischen Ländern), Chefberater (Außenpolitik) der Präsidentin der Republik Litauen (2009–2012) und Litauens Botschafter in den Niederlanden.

Seit Juli 2017 ist er nun außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter der Republik Litauen in der Bundesrepublik Deutschland.

Deutschland und Litauen

Deutschland wird als wichtiger Staat der EU, als große Wirtschaftsmacht und als Litauen eng verbundener Partner gesehen. Durch frühere Zugehörigkeit Kleinlitauens (Memelland) mit den Städten Klaipėda (Memel) und Šilutė (Heydekrug) zum Deutschen Reich besteht eine historische Verbindung zu Deutschland. Die bilateralen Beziehungen sind am 28. August 1991 wiederaufgenommen worden. Sie basieren auf solidarischer Partnerschaft in EU und NATO sowie auf einem dichten Netz an Kontakten in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft.

Weitere Informationen zu Litauen (Link)