Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Sonntag, 18.11.2018

2 Termine gefunden

ICS Export
11:00 Uhr Datum: 18.11.2018

Gedenkveranstaltung anlässlich des 100. Jahrestages des Endes des 1. Weltkrieges im Rahmen des Volkstrauertages

Teilnahme von Landtagspräsidentin Brakebusch
Landtag Sachsen-Anhalt, 
Plenarsaal, Domplatz 6–9, 39104 Magdeburg

13:00 Uhr Datum: 18.11.2018

Volkstrauertag 2018 – Kranzniederlegung auf dem Westfriedhof

Teilnahme durch Landtagspräsidentin Brakebusch  
Westfriedhof, Große Diesdorfer Str. 160, 39110 Magdeburg

Plenarsitzung

Ehrung für Engagement im Reha-Sport

Auf der Hauptausschusstagung des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA) hat Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch am Freitag, 2. November 2018, in Osterburg, drei Vereine geehrt, die sich seit Jahren in diesem Bereich engagieren. Mit der Ehrung würdigte Präsidentin Brakebusch im Namen der Landtagsfraktionen insbesondere die Arbeit im Rehabilitationssport.

Die drei geehrten Vereine stehen beispielhaft für die Arbeit der 192 Mitgliedsvereine des BSSA, die ihren mehr als 27 000 Mitgliedern mit Behinderung und chronischen Erkrankungen quer durch alle Altersgruppen vielfältige Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung bieten. Jeder der geehrten Vereine erhielt eine kleine finanzielle Anerkennung. 

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch mit Vertretern der geehrten Vereine, sowie BSSA-Präsident Dr. Volkmar Stein (v. l.). Foto: Andrea Ohle

  • Wer sind die geehrten Vereine?

    Der Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation Sangerhausen e.V. hat mittlerweile 463 Mitglieder, die in mehr als 30 Rehabilitationssportgruppen aktiv sind. Schwerpunkt dabei ist die Abteilung „Orthopädie“. Im August 2018 hat der Verein die „Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“ organisiert, zu der mehr als 1 000 Teilnehmer gekommen sind.

    Der Gesundheits- und Rehabilitations-Sportverein Halle e.V. konnte in diesem Jahr seine zehnjährige Mitgliedschaft im BSSA feiern. Dort bieten 19 Übungsleiter mehr als 63 Rehabilitationssportgruppen an, neben der „Orthopädie“ liegt ein Schwerpunkt im Bereich der „Inneren Medizin“.

    Ebenfalls geehrt wurde das Rad-Team Dübener Heide e.V., dass seit 2006 Mitgliede im BSSA ist und mittlerweile knapp 180 Mitglieder hat. Neben den klassischen sportlichen Reha-Angeboten, bietet der Verein insbesondere Radsportangebote für Erwachsene an.

Wer ist der BSSA und was macht er?

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. ist der Zusammenschluss aller Behinderten- und Rehabilitationssportvereine sowie integrativer Gruppen zu einem Dachverband. Dieser vertritt die Interessen aller Mitgliedsvereine gegenüber Parlament, Regierung, Medien, Kostenträgern der Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, Förderern und Sponsoren sowie weiteren Partnern.

Hauptanliegen des Fachverbandes ist es, behinderten, chronisch kranken, leistungsgeminderten und älteren Menschen Möglichkeiten einer regelmäßigen sportlichen Betätigung mit medizinischer Überwachung im Rahmen eines vor Ort befindlichen Sportvereins zu bieten. Sport im Sinne von Bewegung und Spiel kann helfen, mit einer Behinderung beziehungsweise Erkrankung besser umzugehen, sie akzeptieren zu lernen und somit das psychosoziale Wohlbefinden zu verbessern.