Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Freitag, 14.12.2018

2 Termine gefunden

ICS Export
10:00 Uhr Datum: 14.12.2018

Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medien

23. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude, 39104 Magdeburg

eur023e7.pdf (PDF, 472 KByte)


10:00 Uhr Datum: 14.12.2018

15. Parlamentarischer Untersuchungsausschuss

22. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude, 39104 Magdeburg

Plenarsitzung

Repräsentationsdefizit der Demokratie

Politik- und Parteienverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligungen und das Aufkommen neuer Parteien weisen auf Probleme der gegenwärtigen politischen und wahlrechtlichen Strukturen hin. Der Autor der Untersuchung stellt einen Zusammenhang zwischen diesen krisenhaften Symptomen und einem sogenannten Repräsentationsdefizit der bundesdeutschen parlamentarischen Demokratie her. Ausgehend von vielfältigen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen fällt es den politischen Lagern und damit den parlamentarisch vertretenen Parteien zunehmend schwer, diese Interessen- und Wertevielfalt programmatisch aufzufangen. 

Buchtitel: Tobias Blicker, „Interessenvielfalt und Demokratie: Ein neues Parlamentssystem zur Lösung von Repräsentationsdefiziten“, Baden-Baden: Tectum 2018 (Politikwissenschaften Band 75). Foto: Landtag

Der Verfasser der Studie entwickelt eine grundlegende Alternative, die eine Anpassung des politischen Systems an diese Entwicklung vorsieht, um die divergierenden gesellschaftlichen Interessen parlamentarisch besser vertreten zu können. Diese Lösung wird als „themenspezifisches Parlamentssystem“ bezeichnet, deren Voraussetzungen und Umsetzungschancen er unter Einbeziehung relevanter Wahltheorien umfassend beschreibt.