Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

7 Termine gefunden

ICS Export
10:00 Uhr Datum: 27.11.2019

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

41. Sitzung
Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude

lan041e7.pdf (PDF, 474 KByte)


10:00 Uhr Datum: 28.11.2019

Ausschuss für Petitionen

55. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

10:00 Uhr Datum: 28.11.2019

16. Parlamentarischer Untersuchungsausschuss

24. Sitzung
Landtag von Sachsen-Anhalt, Landtagsgebäude, Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg

u16024e7.pdf (PDF, 472 KByte)


Plenarsitzung

Monographie über NS-Eliteschulen im Harz

Das Buch „Napola – Verführte Elite im Harz“ befasst sich umfassend mit den NS-Eliteschulen des Harzes in Ballenstedt und Ilfeld in Form einer Monographie. Durch die überaus reiche Bebilderung von ca. 800 Fotos gibt diese Monographie einen besonderen Einblick in die regionale Zeitgeschichte. Ausschließlich männliche Schüler, sogenannte Jungmannen, kamen an zwei verschiedenen Standorten im Harz, die sich weitab von Städten befanden, in Nationalpolitische Erziehungsanstalten (NAPOLA). 

Buchtitel: Wolfgang Schilling (Hg.), NAPOLA: Verführte Elite im Harz, Calbe (Saale): Grafisches Centrum Cuno 2018

Die auserwählten Jungen im Alter ab 10 Jahren sollten in diesen internatsbeschulten paramilitärischen Einrichtungen zu „Politischen Soldaten“ gemacht werden. Unter der Parole „Mehr sein als scheinen“ wuchsen die Schüler hier zu Führungskräften heran, die teilweise auch nach dem Untergang des NS-Staates in Schlüsselpositionen gelangten.

Das Buch beleuchtet die ideologischen Hintergründe und Intentionen, die Funktionen und den Niedergang dieser beiden NS-Bildungsanstalten. Besonders hervorzuheben sind die Gespräche mit Zeitzeugen, die angesichts der seitdem vergangenen Jahre langsam rar werden. Ihre damaligen Beweggründe, viele persönliche Erlebnisse und ihre heutigen Ansichten sind stark in den Inhalt des Buches eingeflossen. Das eröffnet dem Leser auch sehr private Einblicke in das Leben der sogenannten Jungmannen.