Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 22.09.2020

Keine Termine vorhanden.

Plenarsitzung

Barrierefrei und dauerhaft im Archiv

Der Landtag von Sachsen-Anhalt bietet seit dem Beginn der 7. Wahlperiode im April 2016 nicht nur die Liveübertragung der Landtagssitzungen im Magdeburger Plenarsaal im Internet als solche an, sondern standardmäßig bzw. wahlweise auch eine barrierefreie Übertragung der Sitzungen. Das bedeutet: Der übliche Livestream der Plenarsitzung wird durch einen alternativ wählbaren Livestream mit Gebärdendolmetschung ergänzt. Dazu werden die jeweiligen Dolmetscher ins herkömmliche Bild der Videoübertragung eingeblendet und ermöglichen so die barrierefreie Übertragung. Parallel dazu erscheint alles Gesprochene auch als fortlaufender Text. Die Nutzer können dabei zwischen einer fortlaufenden Textbox oder dem Text im Vollbild wählen. Gibt es Zwischenfragen oder Kurzinterventionen von den Abgeordnetenrängen werden die Sprechenden nun auch per Screensplit eingeblendet.

Alle Landtagsdebatten der 7. Wahlperiode sind im Videoarchiv des Landtags jederzeit und allerorten ansehbar. Foto: Adobe Stock/Screenshot

Einem Beschluss des Ältestenrats vom Herbst 2014 zufolge, soll damit die Inklusion von Menschen mit Behinderung gefördert werden, um ihnen eine gleichberechtigte Teilhabe am Geschehen im Landtag zu ermöglichen. Von der Startseite aus werden Interessierte direkt zur barrierefreien Übertragung gelenkt, über den „Bühnenartikel“ zur Sitzung bzw. den Sitzungsbutton ganz rechts oben auf der Website. Von dort aus gelangt man auch zum Videoarchiv. Bisher war es Gehörlosen oder Schwerhörigen nur eingeschränkt möglich, die Landtagssitzung per Livestream im Internet zu verfolgen, weil sie die Tonübertragung akustisch nicht oder nur mangelhaft wahrnehmen konnten. Diese Barriere wird nun durch die Simultanübersetzung der Tonübertragung durch einen Gebärdensprachdolmetscher überwunden, zusätzlich wird eine Schriftübersetzung (Transkription) angeboten.

Wer den Livestream verpasst hat, kann im Anschluss an die Sitzungsperiode auf das große Videoarchiv des Landtags zurückgreifen. Alle Sitzungsperioden der aktuellen 7. Wahlperiode sind hier hinterlegt. Interessierte müssen sich dabei nicht durch stundenlange Videos klicken – nein! –, denn alle Redebeiträge sind in separaten Videos abgespeichert und können einzeln aufgerufen und angeschaut werden. Wenn es hier mal etwas länger dauert, dann liegt das am Redefluss der/des Abgeordneten – der Landtag übernimmt hier keine Haftung, Anschauen also „ohne Gewähr“ auf gute Unterhaltung…

Auch im Videoarchiv werden übrigens alle Video-on-Demand-Angebote auch als Gebärdensprachvideos zur Verfügung gestellt. Die Videos können natürlich nicht nur am Rechner im Büro oder zuhause angeschaut werden. Dank der modernen Technik kann man immer und überall dabei sein, wenn Demokratie im Herzstück des Parlaments zum Wirken kommt. Also egal, ob am Rechner, am Laptop, auf dem Tablet oder auf dem Handy: Die Play-Taste funktioniert, manchmal bedarf es nur eines ausreichenden Datenvolumens oder eines freundlichen WLAN-Anbieters.