Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 26.03.2019

3 Termine gefunden

ICS Export
11:00 Uhr Datum: 26.03.2019

Übergabe des Tätigkeitsberichts 2018 der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur an Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch

39104 Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude, Landespressekonferenzraum

13:00 Uhr Datum: 26.03.2019

Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch nimmt an der Ausstellungseröffnung "REGIO trifft MARE - ein Reigen aus Regional und Maritim von Ernst Vogel" auf Einladung der SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt teil

39104 Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude, Präsidialfoyer

18:30 Uhr Datum: 26.03.2019

Vorstandssitzung des Fördervereins der Musikschule Kurt Masur Oschersleben e. V.

Teilnahme der Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch
39387 Oschersleben/Bode, Halberstädter Straße 1, Musikschule "Kurt Masur"

Plenarsitzung

33 Geschichten einer Spitzenmedizin

Mit elf Monaten hörte die kleine Emmi das erste Mal die Stimme ihrer Mutter. Bernd kann nach 15 Jahren völliger Dunkelheit wieder das Licht sehen. Fynn wog bei seiner Geburt nur 350 Gramm. 33 Geschichten direkt aus den 33 deutschen Universitätsklinika. Die nun in einer Ausstellung im Landtag präsentierten Geschichten bewegen, weil diese Patientinnen und Patienten einen ganz privaten Einblick in ihr Leben gestatten.

Gleichzeitig verdeutlichen diese Einzelschicksale, wie wichtig die Hochschulmedizin für das deutsche Gesundheitssystem ist. Auf 33 lebensgroßen Fotoaufstellern erzählen Patientinnen und Patienten ihre großen und kleinen Geschichten.

Die Schau ist bis zum 25. April 2018 im Landtag von Sachsen-Anhalt zu sehen. Sie ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet; der Eintritt ist frei.

Die deutschen Universitätsklinika verbinden Forschung, Lehre sowie Krankenversorgung und entwickeln Innovationen von denen pro Jahr fast zwei Millionen stationär behandelte Patienten direkt profitieren. Sie sind Vorreiter bei neuen Behandlungsverfahren und bei der Entwicklung zukunftsweisender Strukturen im Gesundheitswesen.