Cookies helfen uns bei der Weiterentwicklung und Bereitstellung der Webseite. Durch die Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Dienstag, 25.06.2019

2 Termine gefunden

ICS Export
09:00 Uhr Datum: 25.06.2019

Ausschuss für Bildung und Kultur

35. Sitzung
Magdeburg, Domplatz 6-9, Landtagsgebäude

bil035e7.pdf (PDF, 97 KByte)


17:00 Uhr Datum: 25.06.2019

Teilnahme der Landtagspräsidentin am Jahresempfang der Bundesgesellschaft für Endlagerung in Morsleben

Infostelle Morsleben, Amalienweg 1, 39343 Morsleben

Plenarsitzung

Magdeburg zeigt sich von seiner bunten Seite

Die 70-Jährigen von heute haben ihr Leben im Frieden verbringen können, sagte Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper zur Eröffnung der 8. Meile der Demokratie am Samstag, 16. Januar, in der Innenstadt der Landeshauptstadt. Dies zeige, wie gut die Demokratie in Deutschland und Europa funktioniere. Es sei schon immer Teil der Demokratie gewesen, verschiedene Meinungen zu akzeptieren; das hieße jedoch nicht, extremistischen Parolen zu folgen. „Wir wollen unsere Stadt in Toleranz und Frieden weiterentwickeln“, betonte Trümper.

Schirmherrschaft fürs Toleranz-Demokratie-Netzwerk

Landtagspräsident Dieter Steinecke ist gemeinsam mit Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff Schirmherr des Netzwerks für Demokratie und Toleranz. Er lobte die sehr starke Zivilgesellschaft. „Ich habe selbst die Stadt Magdeburg in Trümmern erlebt, und sie ist eine weltoffene Stadt geworden!“ Die vor uns liegenden Herausforderungen seien zu bewältigen – „Aber wir schaffen das nur gemeinsam“, betonte der Landtagspräsident.

Demokratie ist ein wichtiges Gut

Die Meile der Demokratie sei in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Baustein für die Stabilisierung der Demokratie geworden, lobte Ministerpräsident Reiner Haseloff. Hier werde klar gezeigt, wie Demokratie funktioniere und welch wichtiges Gut man zu bewahren habe. Alle Bereiche der Gesellschaft positionierten sich auf der Meile, hier würde die Basis unserer gemeinsamen Werte gezeigt. Haseloff stellte klar, dass in Sachsen-Anhalt jeder seinem Lebensentwurf frei folgen könne. Für Gegner der Demokratie sei hier aber kein Platz, so der Ministerpräsident.

Innere Sicherheit durch inneren Zusammenhalt

Amidou Traore vom Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen hatte sich zum Abschluss der Eröffnung der Meile Dr. Moawia Al Hamid, den Vorsitzenden der Islamischen Gemeinde Magdeburg, Tien Nguyen Duc, den Vorsitzenden des Landesnetzwerks der Migrantenorganisationen e. V. (LAMSA), und die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Susi Möbbeck, zum Kurzinterview auf die Bühne eingeladen. Al Hamid bedankte sich im Namen seiner Gemeinde für die Unterstützung bei der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen: „Innere Sicherheit entsteht durch inneren Zusammenhalt!“ Integration mitzugestalten ist Aufgabe des LAMSA: „Wir treten gegen Vorbehalte und Missverständnisse ein und stärken – auch an Schulen – die Sprach- und interkulturelle Kompetenz“, erklärte Tien Nguyen Duc. Das Jahr 2016 müsse das Jahr des Zusammenlebens, des Kennenlernens und Integrierens werden, sagte Susi Möbbeck. Bildung, Ausbildung, Sprache und Arbeit seien dabei die Grundpfeiler.

Auf der 8. Meile der Demokratie präsentierten sich einmal mehr Dutzende von Vereinen, Institutionen und Schulen, um für das offene Miteinander zu werben und eigene Projekte für Toleranz und Frieden vorzustellen – immer im Blick natürlich auch die bevorstehende Landtagswahl.